FANDOM


Grand Theft Auto: Chinatown Wars
Chinatown Wars Cover
Entwickler Rockstar Leeds, Rockstar North
Verleger Rockstar Games
Veröffentlichung(en) America 17. März 2009
Europe 20. März 2009
Genre(s) Rennspiel, Action, Abenteuer
Freigegeben USK: 18

PEGI: 18
ESRB: Mature

Konsole(n) Nintendo 64
Vorgänger Grand Theft Auto IV: The Lost and Damned
Nachfolger Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony
CreditsGalerie

Grand Theft Auto: Chinatown Wars ist ein Spiel für den Nintendo DS, welches am 17. März 2009 erstmals in den USA erschien. Am 20. März des gleichen Jahres schließlich auch in Europa. Außerdem erschien das Spiel am 23. Oktober 2009 für die PlayStation Portable (PSP) und am 18. Januar 2010 für das iPhne und iPod-Touch. Developer des Spiels sind Rockstar Leeds und Rockstar North. Der Publisher ist Rockstar Games.

Das Spiel lehnt an die anderen Spiele der Grand Theft Auto-Serie an, allerdings erstmalig auf dem Nintendo DS.

Handlung

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Das gilt schon seit jeher auch für die Metropole Liberty City. Der Sündenpfuhl aus Drogen, Korruption und brutaler Gewalt galt schon seit dem Serienerstling als eine der Top-Adressen für angehende Gangster. Zuletzt versuchte Immigrant Nico Bellic sein Glück im Sumpf des Verbrechens. Diesmal macht sich Huang Lee auf den Weg. Wir haben bereits unseren Flug gebucht und begleiten ihn auf seiner Reise.

Diese findet erstmalig auf dem DS statt und brachte in Vorfeld einiges an Skepsis mit sich, ob denn ein Open World-Titel dieses Ausmaßes auf dem DS möglich sei. Doch bleiben wir zunächst an der Seite von Huang Lee. Eigentlich wollte der nur das Schwert Yu Jian seinem Onkel Wu „Kenny“ Lee bringen wird aber recht schnell von Liberty Citys Gastunfreundlichkeit überrumpelt und euch fallen erste Unterschiede zu GTA IV auf. Statt aus der 3. Person verfolgt ihr nun wieder das Geschehen aus der isometstrischen Perspektive der Urteile und statt ausufernder Zwischensequenzen bekommt ihr Standbilder mit Dialogen zum selber Lesen serviert. Dass dieses Gericht trotzdem Schmackhaft ist verdankt der Titel seinen grandios geschriebenen Dialogen und den hübsch gezeichneten Figuren. Nahezu perfekt portiert sich der Zynismus und rabenschwarze Humor der seit jeher als Markenzeichen der Serie gilt auf den kleinen Bildschirm.

Gameplay

Huang sollte seine Lage allerdings ernst nehmen, denn als ihn seine Entführer für tot glauben, wollen sie ihn mitsamt den Wagen in die Wellen stürzen. Hier hilft nur noch eine verzweifelte Befreiungsaktion mit dem Stylus. Dieser spielt im Gameplay von Chinatown Wars eine zentrale Rolle. Viele der Tätigkeiten in Liberty City werden mit dem Stylus vollführt. Im aktuellen Beispiel erscheint eine Autoscheibe auf dem Touchscreen durch welche man mit Tipp-Bewegungen des Stylus herausboxen muss. Daneben knackt man dem Stylus verschiedene Autosicherheitsanlagen, bedient Terminals, montiert Bomben, belebt Leute wieder, kramt im Müll nach Waffen, schweißt Schlösser auf, untersucht Personen und vieles mehr.

Die Entwickler warten sowohl in den Missionen als auch abseits jeder Handlung mit einer riesigen Palette an Stylusminispielchen auf den Spieler. Das ist einerseits äußerst kreativ, andererseits ist man grade zu gezwungen, den Stylus immer in der Hand zu halten, da er so oft zum Einsatz kommt. Wichtig ist auch, dass man ab und an mal mit einem feuchten Tuch abwischt wenn ihr im Müll mal wieder Kakerlaken oder ein benutztes Erotikspielzeug gefunden habt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki