FANDOM


Allgemein

Gameboy.jpg

der Gameboy 1989–1995

Die Konsolen der Nintendo Corp. sind schon seit der Geburt des Game Boy Colors ein riesengroßer Durchbruch in der Videospielindustrie und der Szene. Der Gründer Fusajirō Yamauchi der sein Amt später an seinen Urenkel abgab welcher seinerseits wiederum aus dem Amt zurücktrat, brachte der Firma nicht nur Geld sondern auch Ruhm. Satoru Iwata war der nächste Firmenleiter. Im Geschäftsjahr 1. April 2006 – 31. März 2007 betrug der Umsatz 965 Milliarden Yen (rund 5,8 Mrd. Euro) und der operative Gewinn 225 Milliarden Yen (rund 1,35 Mrd. Euro). Das alles hatte man den drei Leitern zu verdanken die mit dem Start der Konsolenreihe, wie mit dem Game Boy Color, berühmt wurden. Über die Jahre wechselten die Firmenleiter und das hatte zur Folge, dass die neue Technologie etwa wie beim Nintendo 3DS ins Leben gerufen wurde. Um so mehr Neues produziert wurde, umso mehr wollten die Fans der Konsolenreihe besitzen. Das brachte ihnen mehr als das Doppelte in knapp 10 Jahren ein. Ein großer Konkurrent ist Sony, der ebenfalls immer mehr Konsolen produziert. Zwar sind sie nicht verfeindet, haben aber beide gegenseitig eine riesengroße Konkurrenz. Da hier in Deutschland Nintendo und Sony die einzigen Konsolenhersteller mit so gewaltigen Einnahmen sind, ist es eine noch viel größere Konkurenz für die beiden besten Videospiel- und konsolenhersteller auf der ganzen Welt.

Konsolen in der Übersicht

Diverse








Handhelds












Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki