FANDOM


Naruto Shippuden: Clash of Ninja Revolution 3
Naruto Shippuuden Clash of Ninja Revolution 3 Cover
Entwickler Eighting
Verleger D3 Publisher, Tomy
Veröffentlichung(en) America 17. November 2009
Europe 9. April 2010
Genre(s) Beat 'em up
Freigegeben USK: 12

PEGI: 12
ESRB: Teen

Konsole(n) Nintendo Wii
Vorgänger Naruto: Clash of Ninja Revolution 2
CreditsGalerie

Naruto Shippuden: Clash of Ninja Revolution 3 ist ein Spiel für die Nintendo Wii, welches am 17. November 2009 erstmals in Amerika erschien. Am 9. April 2010 erschien es schließlich auch in Europa. Developer des Spiels ist Eighting, Publisher sind D3 Publisher und Tomy.

Handlung

Im neuesten Teil der Clash of Ninja-Serie stellt man sich in der Rolle bekannter Charaktere des Naruto-Universums den Herausforderungen der verschiedenen Kampf-Modi. Naruto Shippuden: Clash of Ninja Revolution 3 ist, wie der Name schon sagt, in der Shippuden-Zeit von Naruto angesiedelt und deckt die erste Staffel der gleichnamigen Fernsehserie ab. Grafisch hat sich dabei nicht allzu viel seit dem letzten Wii-Titel, Clash of Ninja Revolution 2, getan. Ein neu integrierter Online-Modus, aufpolierte Arenen und unbekannte Gesichter in den Reihen der spielbaren Ninjas versprechen dennoch ein frisches Spielerlebnis.

Als kleiner Wermutstropfen im eigentlich ausgeglichenen Prügelvergnügen präsentiert sich leider der Story-Modus: Er ist einfach frustrierend schwer. Schon früh im Verlauf muss bei dem Spieler jeder Schlag sitzen und schon die kleinste Unachtsamkeit führt dazu, dass der Gegner in rasender Geschwindigkeit Combos auf einen niederprasseln lässt, bei denen einem Hören und Sehen vergeht. Besonders fies wird das Ganze, wenn man sich allein gegen ein Zweierteam behaupten muss oder von vornherein überqualifizierte Charaktere den Spieler praktisch in Grund und Boden stampfen. Vor allem Anfänger sollten sich ausgiebig mit dem Kampfsystem beschäftigt haben, bevor sie sich auf den durch die Nacherzählung des Animes ansonsten stimmungsvollen Story-Modus einlassen. Zum Glück braucht man ihn aber auch nicht unbedingt, um alle Charaktere und Arenen freizuschalten

Gameplay

Im Vergleich zu den Vorgängern spielen sich die Kämpfe schneller und vor allem merklich ausbalancierter. Mit minimalen Ausnahmen sind alle Charaktere auf ihre eigene Weise ähnlich stark und höchstens einige Aka­tsuki-Mitglieder machen dem Spieler das Leben deutlich schwerer als Naruto und seine Kameraden. Das Kampfsystem wirkt auf den ers­ten Blick simpel: Mittels Joystick und Buttons bewegt man sich durch die Arena und führt die charakterspezifischen Aktionen durch. Jede Figur verfügt über starke und schwache Schläge, verschiedene Sprünge, Rettungsmanöver, Würfe und – neben ihren normalen Jutsus – eine eigene, charakte­ristische Geheimtechnik. Diese verbraucht zwar Unmengen des Chakras (vergleichbar mit einer Magie­leiste) und geht auch gern einmal daneben, wenn er Gegner sich nur schnell genug verdrückt; hat man ihn aber einmal erwischt, belohnt das Spiel einen mit einer imposanten Video­sequenz, einer langen Combo und natürlich einem immensen Stück Lebensenergie, das dem Gegner abgezogen wird. Damit es nicht ganz so leicht wird, dreht, drückt und schüttelt man je nach Anzeige auf dem Bildschirm an den Eingabegeräten herum, um die Wirkung des Jutsus zu verstärken und den maximalen Schaden anzurichten.

Das Ganze funktioniert sogar im Doppelpack: Spielt man im neu eingeführten Zweierteam-Modus, so kann man mit dem richtigen Timing und zwei gefüllten Chakraleisten ein gemeinsames Geheimjutsu der Charaktere auslösen. Die Betonung liegt auf dem richtigen Timing: Clash of Ninja Revolution 3 ist alles andere als ein stupider Button-Masher – ohne die richtigen Kombinationen aus Angriff, Verteidigung und Ausweichmanövern wird man niemals längere Combo-Ketten entfesseln. Als i-Tüpfelchen für die Fans wird der gesamte Voice-over während der Kämpfe von den japanischen Originalstimmen gesprochen. Das versteht zwar hierzulande kein Mensch, es trägt aber ungeheuer zur Atmosphäre und damit zum Spielspaß bei.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki