Fandom

Nintendo-Wiki

Super Mario Galaxy

657Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Super Mario Galaxy
Super Mario Galaxy Cover.jpg
Entwickler Nintendo
Verleger Nintendo
Veröffentlichung(en) Japan.gif 1. November 2007
America.gif 12. November 2007
Europe.gif 16. November 2007
Genre(s) Jump 'n' Run
Freigegeben USK: 6

ESRB: Everyone

Konsole(n) Nintendo Wii
Vorgänger Super Mario Sunshine
Nachfolger Super Mario Galaxy 2
CreditsGalerie

Super Mario Galaxy ist ein Spiel für die Nintendo Wii und Teil der Super Mario 3D-Serie. Es erschien 2007 in Japan. Noch im gleichen Jahr, am 16. November 2007, erschien Super Mario Galaxy auch in Europa. Developer, sowie Publisher ist Nintendo. Erstmals wurde das Spiel auf der E3 2006 angekündigt. Zu allererst hieß der Titel des Spiels Super Mario 128, was eine technische Demo für die GameCube war. Dieses Spiel wurde dann aber gecancelt, weil Super Mario Galaxy schon im Entwicklungstadium war und Super Mario 128 somit unnötig erschienen wäre. Aus dem geplanten Vorgänger kommt auch die Idee mit den Planeten und einigen anderen Grafik-Spielereien.

Gameplay

Mariogalaxy.jpg

Level in Super Mario Galaxy

Der größte Teil spielt im Weltraum auf einer langen Kette sogenannter Miniplaneten. Mario springt oder fliegt von Planet zu Planet, kämpft gegen Gegner und sammelt verschiedene Items ein. Schwerkraft spielt eine bedeutende Rolle im Spiel, da jeder Planet eine Gravitationskraft hat, die verhindert, dass Mario in den Raum treibt, sodass der Spieler quasi einen Planeten umrunden kann. Wie in vorhergehende 3D-Mario Spielen ist die Hauptzielsetzung, Sterne zu sammeln.

Diese bekommt man, indem man Aufgaben durchführt oder Gegner besiegt. Das Spiel hat sechs Hauptlevel, 40 Galaxien und 121 Sterne, die einzusammeln sind. Wenn man das Spiel durchgespielt hat, kann man nochmal mit Luigi die 120 Sterne + 1 einsammeln.

Wie bei Super Mario 64 und Super Mario Sunshine hat Mario auch bei Mario Galaxy eine Energie-Anzeige die anzeigt wieviel Leben/Kraft Mario noch zur Verfügung hat. Ein "Max. Kraft-Pilz" füllt die Energie auf und man erhält drei weitere dazu.

Steuerung

Obgleich die Steuerung von Super Mario Galaxy der letzten Mario Spielen sehr ähnlich ist, sind die Kontrollen teils neu entworfen worden, um Nutzen aus der Wii-Fernbedienung zu ziehen.

  • Der Steuerknüppel vom Nunchuk wird benutzt, um sich mit Mario zu bewegen.
  • Der A-Taste auf der Wii-Fernbedienung wird zum Springen benutzt. Auch diesmal kann Mario den Dreifachsprung machen.
  • Die Z-Taste auf dem Nunchuk wird für das Ducken, lange Sprünge und den Backflip benutzt.
  • Mit der B-Taste kann man mit Sternenteilen, die man im Laufe des Spieles einsammelt, auf Gegner schießen und einige von ihnen so außer Gefecht setzen.

Im so genannten Coop-Modus (Unterstützendes Spiel) kann ein zweiter Spieler mit der Wii-FB (ohne Nunchuk) Mario unterstützen, in dem er seinerseits auch Sternenteile einsammelt, schießt oder Gegner schlicht durch Drücken der A-Taste in ihrer Bewegung anhält. Drücken beide Spieler gleichzeitig A, kann Mario einen Supersprung ausführen, um höher gelegene Ziele zu erreichen. Der zweite Spieler kann auch die Drehattacke auslösen, indem er während eines Sprunges mit der Wii-FB auf Mario zielt und A drückt.

Verwandlungen

Mario-Biene.jpg

Mario im Bienenkostüm

Mario kann durch berühren eines Items folgende Fähigkeiten entwickeln:

  • Bienen-Mario - Mario verwandelt sich durch den Bienen-Pilz in eine Biene und kann nun für kurze Zeit fliegen. An besonderen Wänden, die mit Honig beschmiert sind, kann Bienen-Mario sich festhalten und kriechen. Er verwandelt sich zurück, wenn er verletzt wird oder mit Wasser in Berührung kommt.
  • Geist-Mario - Durch den Geist-Pilz wird Mario in einen Buu Huu ähnlichen Geist verwandelt. Er schwebt nun und kann somit z.B. Treibsand unbeschadet überqueren. Schüttelt man die Wii-FB, wird Mario für kurze Zeit unsichtbar und kann durch bestimmte Objekte hindurchfliegen. Mario verwandelt sich zurück, wenn er verwundet wird oder Wasser berührt.
  • Eis-Mario Mit der Eisblume kann Mario Wasser vereisen, indem er es berührt und somit über Wasser laufen. Die vereisten Flächen könnte auch der normale Mario überqueren, jedoch verschwinden sie nach kurzer Zeit. Er verwandelt sich nach einiger Zeit automatisch zurück.
  • Regenbogen-Mario - Mit einem Regenbogenstern wird Mario für kurze Zeit unverwundbar. Außerdem wird Mario stetig schneller, je länger er läuft. Nach recht kurzer Zeit verwandelt Mario sich automatisch zurück.
  • Sprungfeder-Mario - Der Spring-Pilz verwandelt Mario in eine lebende Sprungfeder. Mario springt nun die ganze Zeit und ist damit schwerer zu steuern. Durch einen gezielten Druck auf den A-Knopf kann Mario einen besonders hohen Sprung ausführen, um hoch gelegene Gebiete zu gelangen. Wird Sprungfeder-Mario verwundet oder berührt Wasser, verwandelt er sich zurück.
  • Feuer-Mario - Die wohl bekannteste Verwandlung von Mario. Mit einem Schütteln der Wii-FB schleudert Mario einen Feuerball in Blickrichtung. Nach einiger Zeit verwandelt er sich automatisch zurück.
  • Fliegender Mario - Mittels dieser Verwandlung durch den roten Stern kann Mario mittels einer Drehung der Remote fliegen und somit könnte er leicht die meisten Hindernisse überwinden. Jedoch kann man den roten Stern nur auf der Basis des Raumschiffes finden, und ist somit nicht in Levels einsetzbar.

Für Luigi gelten dieselben Regeln und Verwandlungen.

Story

Zu Beginn des Spiels erhält Mario eine Einladung zu einem Fest von Prinzessin Peach, welches anlässlich eines Kometen stattfindet, der sich oberhalb des Pilz-Königreichs aufhält. Während Mario sich auf dem Weg zum Schloss befindet, taucht Bowser auf und entführt die Prinzessin samt dem Schloss mit Hilfe von fliegenden Schiffen und einem UFO. Mario schafft es, sich an der Schlossbrücke festzuhalten und wird zusammen mit Peach und dem Schloss in den Weltraum befördert. Jedoch schießt Kamek, ein Handlanger von Bowser, Mario mit einem Zauberspruch von der Brücke des Schlosses.

Mario erwacht auf einem kleinen Planeten, auf dem Lumas, kleine schwebende Sternenwesen, leben. Er trifft Rosalina, sie erklärt ihm, dass sie eine Sternenwächterin ist, die durch das Universum reist. Sie erzählt Mario, dass Bowser alle Power- und Großen Sterne gestohlen hat. Ohne sie kann Rosalinas Sternwarte nicht weiterfliegen, da sie die dafür nötige Energie liefern. Rosalina stellt Mario einen Luma zur Verfügung, der ihn einen Drehsprung ausführen lässt und es ermöglicht, Sternenportale zu nutzen. Wenn Mario 60 Sterne zurückerlangt hat, kann er Peach retten. Sammelt er auch noch die übrigen 60 und besiegt Bowser erneut, so wird Luigi als Spielfigur freigeschaltet, mit welcher man ebenfalls die komplette Handlung von Neuem durchspielen kann. Luigi unterscheidet sich von Mario durch eine allgemein schnellere Fortbewegung sowie höhere und weitere Sprünge. Außerdem weist er eine geringere Bodenhaftung auf und rutscht ein wenig. Hat man auch mit Luigi alle 120 Sterne erlangt, so ist es möglich, sowohl mit Mario als auch mit ihm den 121. Stern in einem speziellen Level zu holen.

Charaktere

Galaxien

Terrassen-Galaxien

Badezimmer-Galaxien

Küchen-Galaxien

Schlafzimmer-Galaxien

Maschinenraum-Galaxien

Loft-Galaxien

Gourmet-Luma-Galaxien

Challenge-Galaxien

Große Finale Galaxie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki