FANDOM


Wiimote.jpg

Die Wii-Fernbedienung von vorne, hinten und links.

Die Wii-Fernbedienung (englisch Wii Remote oder kurz Wiimote genannt) ist ein Kontroller zur Steuerung der Wii. Sie kam 2006 zusammen mit der Wii in die Geschäfte. Jeder Wii-Konsole liegt eine Wii-Fernbedienung bei, sie können aber auch separat erworben werden. Es können bis zu 4 Wiimotes an eine Wii angeschlossen werden. Die Wii-F. ähnelt einer Fernbedienung, und weist folgende Knöpfe auf:

A, B, +, -, 1, 2, Home, Power und ein Steuerkreuz.

Intuitive Bewegungssteuerung

Das besondere an der Wii-Fernbedienung ist jedoch die intuitive Bewegungssteuerung. An der Oberseite befindet sich eine Infrarotkamera. Durch die Sensorleiste kann die Position der Wii-Fernbedienung mithilfe von einer Bluetooth-Verbindung zur Sensorleiste erfasst werden. Wenn man auf dem Bildschirm die Zeigerfunktion nutzen möchte, wird die Wii-Fernbedienung Horizontal zum Bildschirm hin ausgerichtet. In diesem Fall beträgt der Höchstabstand 5 Meter, wenn man sich weiter entfernt, wird die Steuerung erst ungenauer und schließlich verschwindet der Zeiger. Wird der Kontroller Vertikal zur Sensorleiste gehalten und als Gamepad genutzt, beträgt der Höchstabstand 10 Meter, dann bricht die Verbindung ab.

Erweiterungen

An der Unterseite der Wii-Fernbedienung befindet sich eine Buchse, an der Erweiterungen angeschlossen werden können. Eine dieser Erweiterungen ist der Nunchuck-Kontroller, an dem sich ein Analogstick und ein Bewegungssensor befinden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki